Sonnenfinsternis 2015

Bei wunderbarem Wetter beobachteten viele Leute die Sonnenfinsternis in Deutschland. Bereits mehrere Tage vorher gab es die sogenannten Sofi-Brillen in kaum einem Geschäft mehr zu kaufen. Begonnen hat die Sonnenfinsternis dann um kurz nach halb zehn. Der Mond schob sich vor die Sonne. Bereits im Voraus wurde mehrfach gewarnt NICHT ohne eine Sofi-Brille die Sonnenfinsternis zu beobachten. Auch wenn es in Deutschland nur ein partielle Sonnenfinsternis war (der Mond bedeckte die Sonne nur zu 80%) waren wie schon oben geschrieben die Sonnenfinsternis-Brillen seid mehreren Tagen ausverkauft. Die Wetterbedingungen waren im Gegensatz zu anderen deutschen Bundesländer in Hessen perfekt. Strahlend blauer Himmel und kaum ein Wolke war am Himmel zu sehen. Gegen zehn Uhr war dann knapp ein viertel der Sonne bedeckt. Um kurz nach halb elf war dann etwas über Dreiviertel der Sonne vom Mond bedeckt. Um viertel vor elf war dann der Höhepunkt, auf den alle gewartet haben erreicht. Der Mond verdeckt die Sonne fast komplett. Es wurde stellenweise etwas kühler und auch windiger. Bereits nach einer halben stunde des Höhepunktes, es war mittlerweile halb zwölf, war dann das komplette Spektakel vorbei und nun dauert es wieder 15 Jahre bis zur nächsten, ähnlichen Sonnenfinsternis wie in diesem Jahr. Ich hoffe, dass euch mein Rückblick, zur jetzt mittlerweile fast schon vier Wochen zurückliegenden Sonnenfinsternis, gefallen hat. Schaut auch gern mal in meine anderen Texte rein-Viel Spaß auf meinem Blog!

1 Kommentar 1.4.15 22:26, kommentieren

Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung

Da ich schon mehrfach privat gefragt wurde: "Ja, wie ist das denn mit der Jugendfeuerwehr und wie ist das mit der Einsatzabteilung?" Möchte ich jetzt erst zu erst mit dem Thema Jugendfeuerwehr beginnen. In die Jugendfeuerwehr kann man in einem Alter zwischen zehn und 18 Jahren eintreten. Dort bekommt man schon einen guten Einblick in die Tätigkeiten eines Feuerwehrmannes/ einer Feuerwehrfrau. Außerdem besteht der Unterricht aus Theorie und Praxis. Aber nicht nur das. Auch Spiel und Spaß werden geboten. Wie z.B. bei uns in der Gemeinde das alljährliche Jugendfeuerwehr-Zeltlager, verschiedene Wettkämpfe, Abzeichen und vieles mehr. Meist wird der theoretische Teil im Winter den Kindern und Jugendlichen beigebracht und die praktischen Übungen vorwiegend im Sommer geübt. Habe ich jetzt dein Interesse geweckt oder hast du noch mehr Fragen? Dann melde dich bei mir oder bei der nächstgelegenen Jugendfeuerwehr in deiner Nähe. In die Einsatzabteilung kann man schon mit 17 Jahren eintreten. Dann darf man schon mit auf Einsätze fahren. Und bevor jetzt die Frage aufkommt: "Was? Ohne Grundlehrgang usw.?" Ja, auch OHNE Grundlehrgang darf man mit auf Einsätze fahren. Natürlich nur in Begleitung einer erfahrenen Einsatzkraft mit Grundlehrgang. Aber nicht im Gefahrenbereich. Das steht aber auch alles in der Satzung, die jede Gemeinde etwas anders schreiben kann. Aber die Grundlegenden Dinge stehen in den Feuerwehr Dienst Vorschriften (FWDV). Habe ich Bauchhier dein Interesse geweckt? Oder hast Du noch Fragen? Dann schreibe doch einfach mir oder informiere dich bei der Feuerwehr in deiner Nähe.

1 Kommentar 31.3.15 18:35, kommentieren

Begrüßung

Hallo liebe Leser, Heute habe ich mir überlegt einen Blog zu machen. Er soll über meine Hobbys (Feuerwehr und Garde tanzen), sowie meiner Ausbildung zur Restaurantfachfrau handeln. Am Besten erstmal zu mir: Ich bin vor fast 18 Jahren im Herzen der Natur geboren (in der Mitte Hessens, nahe Frankfurt). Durch meine Eltern bin ich im Prinzip seid meiner Geburt mit der Feuerwehr aufgewachsen und so war es für mich eigentlich schon immer klar, dass wenn ich groß bin gehe ich zu Feuerwehr! Und so kam es dann auch. Ich war ganz oft mit auf Feuerwehrfesten und Feuerwehrumzügen und ich habe mich immer auf das Schildchen tragen gefreut. Einfach vor der Einsatzabteilung zu laufen und den Zuschauern am Straßenrand zu zeigen: Hier kommt die Feuerwehr aus dem Stadtteil ... So kam es dann irgendwann dazu, dass ich vor ziemlich genau acht Jahren in die ortsansässige Jugendfeuerwehr eingetreten bin. Des Weiteren bin ich im Juli 2014 noch in die Einsatzabteilung im Nachbarort eingetreten, wo mein Vater herkommt und meine beiden Elternteile bereits vor meiner Geburt Einsatzkräfte waren und auch immer noch sind. Mein anderes großes Hobby, dem Garde tanzen bin ich durch einen guten Freund gekommen. Dieser hat mich auch vor acht Jahren mit zum Ortsansässigen Faschingsverein mitgenommen, wo wir dann zusammen eine Büttenrede eingeübt und an der Kinder und Jugendsitzung vorgetragen haben. Ein halbes Jahr später bekam meine Mutter einen Anrufen mit dem Inhalt, dass sie mich doch mal fragen soll ob ich in der Kindergarde mittanzen möchte. Dort habe ich dann zugesagt und im nächsten Jahr stand ich dann insgesamt vier mal auf der Bühne. Drei mal mit meinem Gardekostüm und das vierte mal war dann mit meiner dann schon zweiten Büttenrede. Meine Ausbildung zur Restaurantfachfrau habe ich vor acht Monaten, zum 01. August 2014, im Dolce Bad Nauheim begonnen. Bis jetzt macht mir die Ausbildung immer noch Spaß und ich habe eigentlich kaum einen Tage davon bereut. So ich glaube das war es jetzt erstmal. Wenn ihr noch fragen zu meiner Person habt stellt sie mir und ich werde dann irgendwann einen weiteren Text schreiben, in dem ich dann die Fragen beantworte.

2 Kommentare 31.3.15 18:07, kommentieren